Effizient kommissionieren

Veröffentlicht von Admin4Effizient kommissionieren

Um den Unternehmenserfolg zu maximieren und eine marktgerechte Produktion zu gewährleisten, sind moderne logistische Systeme unabdingbar. Vor allem der Kostendruck macht es Unternehmen in aller Welt ziemlich schwer, weshalb Einsparmaßnahmen wichtiger denn je sind. Neben dem monetären Aspekt ist es aber auch die Geschwindigkeit, Sicherheit und die Flexibilität, auf die es stets zu achten gilt. Die Kosten, die für die Logistik anfallen, machen immer noch um die 25% des Gesamtumsatzes aus und davon fällt ein Großteil auf die effiziente Kommissionierung.

Effiziente Kommissionierung

Damit Kosten langfristig reduziert werden können, muss man den logistischen Prozess sicher im Griff haben. Man muss sich demnach eine Kommissionierstrategie ausdenken, die es in sich hat. Zunächst ist das die Layoutplanung und demnach einer guten Anordnung von Lagerplätzen. Die gelagerten Teile müssen logisch angeordnet sein, sodass nur geringe Laufwege und eine höhere Effizienz entsteht. Der Kommissionieraufwand kann nur dann reduziert werden, wenn die Mitarbeiter keine riesengroße Wegstrecke zurücklegen müssen. Darüber hinaus wird unnötigen Kommissioniervorgängen entgegengewirkt. Aber auch die Aufwendungen für Ressourcen und Personal werden verringert. Des Weiteren muss eine gute Software ausgewählt werden, um die Vorgänge zu optimieren. Softwarekomponenten, die einfach in die Vorgänge implementiert werden können und darüber hinaus flexible Schnittstellen bieten, werden sich ebenfalls positiv auswirken. Die Aufträge können dann nämlich papierlos übermittel werden, was nicht nur die Umwelt schont, sondern auch viel Zeit einspart.

Immer wieder unterlaufen den Mitarbeitern Pickfehler, die jedoch mit gewissen Tricks vermieden bzw. reduziert werden können. Auch hier müssen flexible Kommissioniersyteme zum Einsatz kommen. Das richtige Material muss zur richtigen Zeit am richtigen Ort vorhanden sein. Darüber hinaus darf später bei der Zusammenstellung kein Fehler passieren. Mit mobilen Systemen, durch die die Versorgung der Produktionslinie immer sichergestellt wird, kann diesem Problem ganz einfach entgegengewirkt werden.

Wenn eine höhere Kommissionierleistung erreicht werden soll, müssen Waren zeiteffizient zusammengestellt werden. Eine erhöhte Leistung wird die Umschlaghäufigkeit im Lager bei gleichlaufender Minderung des Personal- und Technikaufwands steigern. Nur wenn alle Vorgänge effizienter gestaltet werden und die Prozesssicherheit trotzdem noch gewährleistet ist, kann das Potential richtig ausgeschöpft werden. Zu guter Letzt spielt aber auch noch das Controlling der Kommissionierung eine wichtige Rolle. Erfolgskennzahlen werden die Transparenz der Kommissioniervorgänge erhöhen und somit ein Auswertungsmöglichkeiten und Monitoring ermöglichen. Das wird bereits mittelfristig zu einer erhöhten Informationstransparenz beitragen und außerdem auch weitere Kommissioniervorgänge optimieren.

Wichtig ist aber immer, dass der Mitarbeiter unter guten Voraussetzungen arbeitet und sich zu keiner Zeit einer Gefahr aussetzt. Wenn all das gewährleistet ist, kann die optimale Kommissionierleistung abgerufen und die Pick-Geschwindigkeit erhöht werden.

Warehouse und Distribution

Veröffentlicht von Admin2Warehouse und Distribution

Integrierte Systeme für eine höhere Leistung sind mittlerweile für jedes Unternehmen besonders wichtig. Erst einmal sollte die Produktivität der eigenen Anlagen erhöht werden. Aber auch der Workflow spielt eine große Rolle. Beim Kommissionieren sollte beispielsweise auf ein neues System, wie pick by light oder pick by voice zurückgegriffen werden. Dann kann nämlich der berühmt-berüchtigte Pickzettel endlich weichen. Der Kommissionierer wird viel effektiver arbeiten können.
Produktivität erhöhen

Kardex Remstar offeriert individuelle und integrierte Bereitstellungs- und Lagersysteme. Diese werden Sie in jeder Hinsicht überzeugen, da sie sich durch eine besonders hohe Leistung von den bisherigen Systemen abheben werden. Die Vorteile liegen vor allem in der gesteigerten Raumeffizienz, der Zugriffsgenauigkeit und der Erhöhung der Produktivität beim Kommissionieren. Wer intelligente Systeme für eine hohe Rendite möchte, der ist bei Kardex Remstar genau richtig. Mit den intelligenten Lösungen für eine effiziente Kommissionierung wird eine viel höhere Profitabilität erzielt. Die automatisierten Kontrollsysteme erleichtern den Bestückungsprozess und steigern den Umsatz. Gleichzeitig erhöhen sie die Sicherheit und die Zuverlässigkeit. Alle Bestandteile des Systems sind flexibel, wodurch sie sich unabhängig vom jeweiligen Automationsgrad in jeden Workflow integrieren lassen.

Unternehmen streben nach Spitzenleistung. Die automatisierten Lagerlösungen mit integrierten Palettenhandling ermöglichen enorme Einsparungen beim Umschlag der Warenbestände. Der Automationsgrad kann den Geschäftsprozessen in Fertigung, Distribution und Produktion angepasst werden.

An jedem Tag entstehen große Mengen an Dokumenten und Daten. Kardex Remstar liefert Lösungen, mit denen die Infos digital und in Papierform effizient und professionell verwaltet werden. Die Vorteile bestehen hierbei in einer größeren Fehlerfreiheit und einer gesteigerten Produktivität. Das Design kann individuell erstellt werden. Man wird jede Menge Platz sparen. Im Bereich Bürotechnik werden Lösungen angeboten, die bei der Archivierung unterstützen. Physische und digitale Daten könnten also zusammengebracht werden. Neben dem geringeren Flächenbedarf darf viel mehr Flexibilität genossen werden. Die individuellen Lösungen, die Kardex Remstar anbietet könnten besser kaum sein.

Personalberatung Heute

Veröffentlicht von Admin2Personalberatung Heute

Immer mehr große Unternehmen holen sich eine Personalberatung zur Hilfe, wenn sie nach einem bestimmten Bewerber für eine höhere Stelle suchen. Es gibt mittlerweile so viele Beratungen wie die Personalberatung Frankfurt am Main, Hamburg oder Düsseldorf. Aber was muss ein Bewerber alles beachten, um seinen Traumjob ergattern zu können?

Meistens sind Bewerbungsgespräche recht heikel. Innerhalb weniger Minuten soll man einfach das beste aus sich herausholen – und das alles in einer Ausnahmesituation, in der man unglaublich aufgeregt ist und einem ohnehin sehr schwer fällt, seine beste Seite zu zeigen. Zudem muss man stets sympathisch wirken und motiviert sein. Man muss in genau dieser Zeit alles aus sich rausholen, was nicht jedem so leicht fällt. Die meisten Interviews verfolgen aber ein bestimmtes Muster. Man muss diese Hürde meistern, jeder muss durch dieses unangenehme Gespräch.

Der ganz kleine und einfache Trick ist, dass man sich die Nervosität nicht einfach von der Seele reden darf. Man muss sich gezielt vorbereiten und eine stimmige Geschichte zurecht legen. Bewerbungsgespräche durchlaufen in der Regel 5 klassische Phasen. Normalerweise dauert solch ein Gespräch 30-60 Minuten. Bei höher qualifizierten Positionen kann es auch mal sein, dass man 1-2 Stunden im Gespräch sitzt oder gleich mehrere Gespräche durchlaufen muss. Es geht dann auch im mehr Gehalt und viel mehr Verantwortung. Das Unternehmen darf sich in diesem Fall keinen Fehlgriff leisten und deshalb kommen bei solchen Positionen auch gerne Personalagenturen ins Spiel. Diese suchen gezielt nach passenden Personen, was den Auswahlprozess verkürzt.

Manchmal reicht schon ein einziges Wort oder eine einzige Eigenschaft und schon kann die gesamte Bewerbung kippen. Die eigenen Aussagen können immer anders aufgenommen werden als der Kandidat sie eigentlich meint. Aus diesem Grund sollte man alles immer ganz klar und deutlich formulieren, sodass kein Spielraum zur Interpretation bleibt. Einzelne negative Eigenschaften eines Kandidaten wirken manchmal so dominant, dass alles andere überstrahlt wird. So kann ein Tippfehler in der Bewerbung schon schnell zum Verhängnis werden. Hier handelt es sich nämlich um schlampige Arbeit und das möchte wohl kein Arbeitgeber bei sich im eigenen Unternehmen vorfinden. Alles was der Bewerber im Gespräch sagt, steht dann unter dem Verdacht, dass noch weitere Defizite bestehen. Manchmal wird er aber auch erst gar nicht eingeladen. Der Horn Effekt überstrahlt dann alle positiven Eigenschaften, mit denen der Bewerber in der Regel hätte glänzen können. Hier muss man immer auf der Hut sein und genau deshalb sollte man seine Bewerbung lieber einmal zu viel als einmal zu wenig durchlesen.

Diese Dinge solltest Du beim Jobantritt beachten

Veröffentlicht von Admin6Diese Dinge solltest Du beim Jobantritt beachten

Wenn man als Zeitarbeiter tätig ist, wird man sehr oft neue Arbeitgeber haben und muss sich demnach schnell eingliedern können. Das ist nicht immer so einfach, weswegen es im Folgenden einige Tipps gibt.

Für die ersten drei Monate gilt generell immer, dass man pünktlich sein solle und eine angemessene Kleidung trägt. Im Zweifel macht man sich zu Beginn lieber zu schick als zu lässig. Der erste Eindruck prägt nämlich in der Regel immer den kompletten Eindruck. Ansonsten gilt eine überzeugende Balance zu finden, die aus Profilierung und Anpassung besteht. Die Vorbereitung spielt dabei eine besonders wichtige Rolle. Wer im Vorfeld die äußeren Bedingungen direkt klärt, wird am ersten Arbeitstag viel entspannter sein können und kann direkt mit einem guten Gefühl in den neuen Job starten. Man sollte mit seinem zukünftigen Chef sprechen und sich erkundigen, wie die Einarbeitung laufen wird.

Man kann auch um Material bitte, damit man sich schon vorab informieren kann. Zudem sind auch Infos über Zugangsberechtigung und Parkplätze super wichtig. Generell sollte man sich nicht davor scheuen, Fragen zu stellen. Es ist nämlich ganz normal, dass man einige Fragen hat und je schneller man diese abarbeitet, umso besser kann man sich einarbeiten und kommt schließlich direkt an. Bevor man einen Kollegen um Hilfe bittet, sollte man selbst nach einem Lösungsweg suchen, wie zum Beispiel im Intranet. Einige Kollegen haben auch oft eine genaue Vorstellung davon, was der Neue direkt leisten soll. Oft sind diese Vorstellungen aber gar nicht realistisch, weshalb man auch keine leeren Versprechungen machen sollte.

Besonders wichtig ist auch, dass man Beziehungen entwickelt und pflegt. Auf Anhieb kann keiner alles alleine schaffen und manche Jobwechsler rechnen mit Widerständen wie mit übergangenen Konkurrenten. Zudem sollte man von Beginn an einen Leistungswillen zeigen. Alle neuen Aufgaben sollten ebenso zügig erledigt werden. Es kann auch vorkommen, dass man mal schneller fertig ist und dann gibt es auf einmal weniger zu tun. Man sollte in diesem Falle immer seine Hilfe anbieten und sich als umsichtigen Teamplayer outen. Wenn man als Führungskraft eingestellt wurde, sollte man seinen Mitarbeiter direkt klar machen, wohin die Reise gehen wird. Man sollte auch seine eigene Rolle erklären und Strategiewechsel direkt besprechen. Generell sollte man ein interessierter Beobachter sein, weil man auf diese Weise ungeschriebene Gesetze im neuen Job kennenlernen wird und sich demnach anpassen kann.

Ghostwriter aus einer Agentur

Veröffentlicht von Admin2Ghostwriter aus einer Agentur

Ghostwriting ist vor allem während des Studiums ein recht beliebter Job, weil man hier recht gut Geld verdienen und sich dabei seine Zeit frei einteilen kann. Es handelt sich hierbei um keine Erfindung der Neuzeit, sondern kennt man diesen Beruf schon aus der Antike. Schon damals haben Menschen Texte für andere geschrieben, die diese dann als eigenes Werk ausgegeben haben.

Das Fremdverfassen von schriftlichen Arbeiten, die dann entweder als Statement zu lesen oder aber als Rede zu hören sind, ist auch schon lange aus vielen Bereichen der Politik bekannt. Gerade in den vergangenen Jahren wurden immer wieder Fälle entdeckt, bei denen sich Studenten ihre Abschlussarbeiten haben schreiben lassen und dann ihren Namen als Autor daruntergesetzt haben. Wenn das Ganze dann mit einer eidesstattlichen Erklärung macht, so sollte man aufpassen und sich an hervorragende Ghostwriting Agenturen wenden, die ihr Handwerk verstehen und wissen wie wichtig diese Angelegenheit ist. Es geht dabei nämlich um Täuschung und Fälschung, wenn man eine Arbeit von jemanden als seine eigene Leistung ausgibt.

Man fälscht die Prüfungsleistung und demnach täuscht auch die Hochschule. Ein solcher Täuschungsversuch kann als eine Urkundenfälschung angesehen werden und das kann dann tatsächlich schlimme Konsequenzen haben. Es gibt jedoch Ghostwriter Agenturen, die sagen, dass eine unterschriebene Urkunde von genau der Person unterschrieben wird, der sie angefertigt und ausgedruckt hat, nämlich der Student, der sie fremd verfassen lassen hat. Demnach würde sie auch nicht als gefälscht gelten. Aber verletzt man damit nicht das Urheberrecht? Derjenige, der etwas Neues erstellt und in diesem Sinne verfasst, kann dies schützen. In diesem Fall ist aber das Wort „können“ wichtig und demnach muss hier auch jeder Einzelfall genau geprüft werden. Zudem sollte man darauf achten, wie es sich mit den Nutzungsrechten verhält. In der Regel tritt der Ghostwriter nämlich die Nutzungsrechte ab, was auch sehr wichtig ist und nur dann kann der Text uneingeschränkt von anderen genutzt werden.

Ghostwriting ist aber nicht illegal, wenn man die richtige Agentur an der Hand hat. Es handelt sich hierbei um eine ganz normale Dienstleistung, bei der irgendjemand einen Text für einen anderen verfasst. Es ist legal, weil die Nutzungsrechte abgetreten werden und das Produkt quasi innerhalb eines abgeschlossenen Vertrages abgetreten wird. Dementsprechend ist es auch total legal es zu verwenden, wenn es erworben wurde. Man kann Ghostwriter auch einfach nur als Inspirationsquelle verwenden und dann Anregungen sammeln und sein eigenes Werk daraus machen.