Ghostwriter aus einer Agentur

Ghostwriting ist vor allem während des Studiums ein recht beliebter Job, weil man hier recht gut Geld verdienen und sich dabei seine Zeit frei einteilen kann. Es handelt sich hierbei um keine Erfindung der Neuzeit, sondern kennt man diesen Beruf schon aus der Antike. Schon damals haben Menschen Texte für andere geschrieben, die diese dann als eigenes Werk ausgegeben haben.

Das Fremdverfassen von schriftlichen Arbeiten, die dann entweder als Statement zu lesen oder aber als Rede zu hören sind, ist auch schon lange aus vielen Bereichen der Politik bekannt. Gerade in den vergangenen Jahren wurden immer wieder Fälle entdeckt, bei denen sich Studenten ihre Abschlussarbeiten haben schreiben lassen und dann ihren Namen als Autor daruntergesetzt haben. Wenn das Ganze dann mit einer eidesstattlichen Erklärung macht, so sollte man aufpassen und sich an hervorragende Ghostwriting Agenturen wenden, die ihr Handwerk verstehen und wissen wie wichtig diese Angelegenheit ist. Es geht dabei nämlich um Täuschung und Fälschung, wenn man eine Arbeit von jemanden als seine eigene Leistung ausgibt.

Man fälscht die Prüfungsleistung und demnach täuscht auch die Hochschule. Ein solcher Täuschungsversuch kann als eine Urkundenfälschung angesehen werden und das kann dann tatsächlich schlimme Konsequenzen haben. Es gibt jedoch Ghostwriter Agenturen, die sagen, dass eine unterschriebene Urkunde von genau der Person unterschrieben wird, der sie angefertigt und ausgedruckt hat, nämlich der Student, der sie fremd verfassen lassen hat. Demnach würde sie auch nicht als gefälscht gelten. Aber verletzt man damit nicht das Urheberrecht? Derjenige, der etwas Neues erstellt und in diesem Sinne verfasst, kann dies schützen. In diesem Fall ist aber das Wort „können“ wichtig und demnach muss hier auch jeder Einzelfall genau geprüft werden. Zudem sollte man darauf achten, wie es sich mit den Nutzungsrechten verhält. In der Regel tritt der Ghostwriter nämlich die Nutzungsrechte ab, was auch sehr wichtig ist und nur dann kann der Text uneingeschränkt von anderen genutzt werden.

Ghostwriting ist aber nicht illegal, wenn man die richtige Agentur an der Hand hat. Es handelt sich hierbei um eine ganz normale Dienstleistung, bei der irgendjemand einen Text für einen anderen verfasst. Es ist legal, weil die Nutzungsrechte abgetreten werden und das Produkt quasi innerhalb eines abgeschlossenen Vertrages abgetreten wird. Dementsprechend ist es auch total legal es zu verwenden, wenn es erworben wurde. Man kann Ghostwriter auch einfach nur als Inspirationsquelle verwenden und dann Anregungen sammeln und sein eigenes Werk daraus machen.

Auch interessant...

Diese Dinge solltest Du beim Jobantritt beachten

Personalberatung Heute

Warehouse und Distribution

Effizient kommissionieren

Wie finde ich ein Betreibungsamt?

Rechtsschutz – Anwälte für Verkehrsrecht und mehr

CFD Trading leicht gemacht